Wie so viele Kulturveranstalter*innen war und ist auch KlangBasel seit mehr als einem Jahr vom Pan-demiegeschehen und den damit verbundenen Auflagen gefordert und fremdbestimmt. Im Sommer 2020 war deutlich, dass die für das zweite Septemberwochenende geplante 4. Ausgabe des Festivals nicht in der ursprünglichen Form stattfinden kann und ein neues, den damaligen Gegebenheiten angepasstes Konzept wurde kurzfristig entwickelt und vorbereitet. Angedacht waren insgesamt acht Konzerttermine, an denen jeweils mindestens zwei Projekte zur Aufführung gebracht und einander gegenübergestellt werden sollten. So sollte der Genreübergreifende Charakter von KlangBasel aufrechterhalten werden und gleichzeitig war es möglich, viele der vorbereiteten Projekte durchführen zu können.

 

Leider hat sich bis heute die Situation für Kulturveranstalter*innen nicht entspannt und wir sehen uns gezwungen die eigentlich noch geplanten Termine für KlangBasel Spezial am 16. April mit We Invented Paris und dem Obertonchor Partial sowie den Familientag am 2. Mai abzusagen. Die aktuelle Lage lässt eine verlässliche Planung und Umsetzung der Konzerte nicht zu.

 

Wir sind mit allen Mitwirkenden in stetigem Austausch und sind guter Dinge die in den vergangenen Monaten der Pandemie zum Opfer gefallenen Projekte bei einer nächsten Ausgabe von KlangBasel nachholen zu können. Zudem sind wir mit anderen Veranstalter*innen im Kontakt und hoffen, dass das ein oder andere Projekt bereits vorher in anderem Kontext zur Aufführung gebracht werden kann.

 

Wir bedauern diese Situation sehr, blicken aber optimistisch in die Zukunft und sind gleichzeitig dankbar, dass wir zumindest einige der Projekte erfolgreich präsentieren konnten.

 

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden, Partner*innen, Förder*innen und Konzertbesucher*innen für ihre Treue und das Verständnis in diesen Zeiten.

 

Eine nächste Ausgabe von KlangBasel ist für Herbst 2022 geplant.

 

 

Das Virus schüttelt die Basler Musikszene durch

Das Corona-Virus führte zu einem Lockdown, der die Schweiz stilllegte – und mit ihr die Musikszene. Die Kollateralschäden sind heftig, die Einbussen brutal.

 

Den ganzen Artikel von Marc Krebs finden Sie im Programm-Booklet.

BOOKLET

Das komplette Programm von KlangBasel Spezial 20/21 gibt es hier als Booklet zum download (3,4 MB)

PRESSE

Das schreibt die Presse über KlangBasel

 

- ProgrammZeitung, 09/20

- bz Basel, 10.09.20

- Basler Zeitung, 15.09.20

Ron Orp, 17.09.20

 

 

 

Impressionen

KlangBasel Spezial 20/21

 

20.03., Anklin | Oron «Diorama»

18.-20.03., Jannik Giger «Trilogie»

17.09., Nik Bärtsch mit Studierenden «Groove Garden»

17.09., reConvert und Fabrizio di Salvo «(ex)tension»

12.09., 250 Jahre Ludwig van Beethoven

 

KlangBasel 2014 & 2016, 2018