Swiss Foundation For Young Musicians "GYM-Konzerte"

Fr 23. September

18.30-22.30 h

Konzertbeginn 18.30, 20.00, 21.30 h
Turnhalle Klingental, Kasernenstrasse 25

 

"GYM-Konzerte“ („Great Young Musicians“ perform in the Klingental-Gym)

 

Von Bach, Schumann und Kurtág bis Pianelli, Guim und Maikranz,

von der Videoperformance zum European Jazz und West African Mood,

vom Ethnojazz aus Argentinien zur Klezmermusik,

von den Comedian Harmonists bis Stevie Wonder.

 

Die Turnhalle Klingental wird im Rahmen von KlangBasel zum Spielort für die Swiss Foundation for Young Musicians.

 

Von Freitagabend bis Sonntagabend treten 46 junge Musikerinnen und Musiker auf, sie kommen aus Europa, Lateinamerika, Afrika und USA und haben durch ihr Studium Bezug zu Basel.

 

Je zwei Ensembles mit kontrastierenden Programmen von je 25 Minuten bilden zusammen ein einstündiges Konzert. Die Ensembles haben ihre Programme so zusammengestellt, dass sie sich publikumswirksam präsentieren – sie zeigen, was sie können, was sie bewegt, wofür sie ihr ‚feu sacré’ einsetzen – sie sind Stimmen unserer Zeit, einen Weg zur zeitgenössischen Musik aufzeigend.

 

Barbetrieb mit Sirup, Bier und Wein, Kaffee und Zopf.

Konzerte für Ohr und Auge und für jedes Alter.

 

Zwei unterschiedliche Konzerte à 25 Minuten formen zusammen ein Konzert von 1 Stunde.

 

1. Konzert 18.30 – 19.30 h:

 

KOGIMA/SABBBIONI Duo

Theófilo Sabbioni, Bariton

Richard Kogima, Klavier

 

Claudio Santoro (1919-1989): Luar do Meu Bem ua

Jaime Ovalle (1894-1955): Modinha ua

Waldemar Henrique (1905-1995): Boi-Bumbá ua

Marlos Nobre (*1939): Dengues da Mulata desinteressada ua

 

PIANELLI/SCILIRONI Duo       

Alessio Pianelli, Violoncello

Marco Scilironi, Klavier

 

Benjamin Britten (1913-1976): Sonata in C

Alessio Pianelli (*1989): Variationen über ein sizilianisches Volkslied Ciuri Ciuri (2016)

David Popper (1843-1913): Elfentanz

 

2. Konzert 20.00 - 21.00 h:

 

PASSEPARTOUT Duo

Nicoletta Favari, Klavier

Christopher Salvito, Perkussion

 

Hannah Lash (*1981): C

Robert Honstein (*1980): Patter

John Luther Adams (*1953): Red Arc / Blue Veil

Nikolai Kapustin (*1937): Burlesque op. 97

 

TAMGRAM Project

Pedro Pablo Cámara, Saxophon

Carlota Cáceres, Perkussion 

Haize Lizarazu, Klavier

 

Jose Pablo Polo (*1984): Better out than in

Andreas Eduardo Franck (*1987): Between Me & Myself – V

Camilio Mendez Sanjuan (*1984): Minimaquina II

 

3. Konzert 21.30 – 22.30 h:

 

ENSEMBLE OF NOMADS         

Emilio Guim, E-Gitarre, Electronics

Sofiia Suldina, Violine

Talvi Hunt, Klavier

João Carlos Pacheco, Schlagzeug

 

Emilio Guim (*1981): Zum Wohl

Emilio Guim (*1981): The Consequence of Change

 

MAIKRANZSEXTETT

Andreas Böhlen, Alto-Saxophone

Lou Lecaudey, Trombone

Johannes Maikranz, Guitar

Hans Feigenwinter, Piano

Roberto Koch, Bass

Jan Schwinning, Drums

 

Kompositionen von Johannes Maikranz (*1985)

 

> Zurück zur Übersicht   > Zurück   > Weiter