Tradiophon mit Robert Torche "Snöfrid"

Sa 24. September

21.00h, 45’
Waisenhauskirche, Theodorskirchplatz 7

 

Das Projekt „Snöjfrid“ vom Vokalensemble Tradiophon unter der Leitung von Sarah Hänggi in Zusammenarbeit mit Robert Torche besteht aus den drei spätromantischen Werken „Snöjfrid“ und „Oma Maa“ von Jean Sibelius und „Sovnen“ von Carl Nielsen. Diese drei Werke für Chor und Orchester verlangen in der originalen Fassung eine grosse spätromantische Besetzung von Chor und Orchester, weshalb die Aufführungen solcher Werke heute so rar sind. Ein solch grosses Orchester ist heute für einen Chor oder ein Vokalensemble sehr schwierig zu finanzieren. Hinzu kommt, dass für Amateur-Chöre oder –Orchester diese Art von Literatur zu schwierig ist, und sie deshalb nicht in Frage kommt. Mit dem Vokalensemble wollen wir diese fantastische Musik in das heutige Konzertleben adaptieren. Mit dem Projekt „Snöjfrid“ suchen wir eine Alternative, mit dem Problem der Besetzung umzugehen. Deshalb ist das Vokalensemble Tradiophon die Zusammenarbeit mit Robert Torche eingegangen. Der Musiker mit Spezialisierung für elektronische Musik wird in diesem Projekt mit verschiedenen Techniken, wie Sampling oder Live-Bearbeitungen den Part des Orchesters übernehmen oder ersetzen. Dadurch wird eine Kammermusikalische Aufführung dieser grossen Werke gestaltet, und somit die Musik der nordischen Spätromantik in die heutige Aufführungspraxis adaptiert.

 

> Zurück zur Übersicht   > Zurück   > Weiter