Swiss Foundation For Young Musicians "GYM-Konzerte"

So 25. September

11.00 bis 18.00h

Konzertbeginn 11.00, 12.30, 14.00, 15.30, 17.00, 18.30h
Turnhalle Klingental, Kasernenstrasse 25

 

"GYM-Konzerte“ („Great Young Musicians“ perform in the Klingental-Gym)

 

Von Bach, Schumann und Kurtág bis Pianelli, Guim und Maikranz,

von der Videoperformance zum European Jazz und West African Mood,

vom Ethnojazz aus Argentinien zur Klezmermusik,

von den Comedian Harmonists bis Stevie Wonder.

 

Die Turnhalle Klingental wird im Rahmen von KlangBasel zum Spielort für die Swiss Foundation for Young Musicians.

 

Von Freitagabend bis Sonntagabend treten 46 junge Musikerinnen und Musiker auf, sie kommen aus Europa, Lateinamerika, Afrika und USA und haben durch ihr Studium Bezug zu Basel.

 

Je zwei Ensembles mit kontrastierenden Programmen von je 25 Minuten bilden zusammen ein einstündiges Konzert. Die Ensembles haben ihre Programme so zusammengestellt, dass sie sich publikumswirksam präsentieren – sie zeigen, was sie können, was sie bewegt, wofür sie ihr ‚feu sacré’ einsetzen – sie sind Stimmen unserer Zeit, einen Weg zur zeitgenössischen Musik aufzeigend.

 

Barbetrieb mit Sirup, Bier und Wein, Kaffee und Zopf.

Konzerte für Ohr und Auge und für jedes Alter.

 

Zwei unterschiedliche Konzerte à 25 Minuten formen zusammen ein Konzert von 1 Stunde.

 

1. Konzert 11.00 – 12.00h:

KOGIMA/ SABBBIONI Duo
Theófilo Sabbioni, Bariton
Richard Kogima, Klavier

Claudio Santoro (1919-19899: Luar do Meu Bem ua
Jaime Ovalle (1894-1955): Modinha ua
Waldemar Henrique (1905-1995): Boi-Bumbá ua
Marlos Nobre (*1939): Dengues da Mulata desinteressada ua

STEIMEL/TOMIC Duo
Olivia Steimel, Akkordeon
Predrag Tomic, Akkordeon

Johann Sebastian Bach (1685-1750): aus: Concierto a due Cembali senza ripieno
Erkki Jokinen (*1941): Reflections (1983) for 2 Accordions
Johann Sebastian Bach (1685-1750): aus: Concierto a due Cembali senza ripieno

2. Konzert 12.30 – 13.30h:

MADE IN TRIO
Rute Fernandes, Flöte
David Dias da Silva, Klarinette 
Sinforosa Petralia, Klavier
Brett Keüper Abigaña (*1980): Four Dances
Bruno Mantovani (*1974):L’ére de Rien
Guillaume Connesson (*1970): Techno Parade

AMBRA TRIO
Joel Bardolet, Violine
Alessio Pianelli, Violoncello
Marco Scilironi, Klavier
György Kurtág (*1926): 3 pieces for violin and piano
Alessio Pianelli (*1989): J2728A – Lost for violin and cello
Marco Nodari (*1969): Piano Trio ‘Limen’

3. Konzert 14.00 – 15.00h:

MAIKRANZ/SPIESS Duo
Johannes Maikranz, Gitarre           
Simon Spiess, Saxophon/Bassklarinette

Soundscapes, Kompositionen von Johannes Maikranz & Simon Spiess    

NIM Zarb-Trio
Bastian Pfefferli, Zarb
Jérémie Abt, Zarb
Corentin Marillier, Zarb

Das Zarbtrio und die Polyrhythmik, Kreationen des Trios

4. Konzert 15.30 – 16.30h:

SIKA TRIO
Afiwa Sika Kuzeawu, Kontrabass, Gesang
Kilian Brock, Klavier
Baptiste Maier, Schlagzeug

West African Mood, Kompositionen von Afiwa Sika Kuzeawu   

EMBICHADERO Duo
Jonatan Szer, Flöte, Stimme
Diego Cortéz, Perkussion, Stimme

 

Latente - Musik aus Argentinien, Kompositionen von Diego Cortéz & Jonatan Szer

5. Konzert 17.00 – 18.00h:

DI GASN Trio
Daniel More, Kontrabass
Yanush Hurvitz, Akkordeon
Gal Klein, Klarinette

Zwischen Klezmer und Balkan,
Arrangements von Di Gasn

Finale Grande - Jamsession

 

> Zurück zur Übersicht   > Zurück   > Weiter