• Bluescht © ZVG

VERSCHOBEN: Archaischer Jodel, zeitlos schöne Lieder

Bereits zum zweiten Male müssen wir mit Bedauern mitteilen, dass eine bevorstehende Veranstaltung KlangBasels nicht wie geplant stattfinden kann und verschoben werden muss. Das für Donnerstag in der Klara Basel geplante Konzert von Bluescht und sowohl die Vernissage wie auch die Installation von Jannik Gigers Werk «Trilogie» können wir in Anbetracht der aktuell akut zugespitzten Lage zum jetzigen Zeitpunkt nicht durchführen.

Davon lassen wir uns nicht unterkriegen und hoffen, die Veranstaltung so bald wie möglich nachzuholen.

 

Do 22. Oktober 2020

19.00h, 50'

Klara, Clarastrasse 13

 

Zeitgenössische Volksmusik vom Feinsten: Mal wehmütig-melodiös, mal urchig-schräg. Ursprünglicher Naturjodel wechselt sich ab mit neu arrangierten Volksliedern. Traditionelles trifft auf Zeitgenössisches, Volksgut auf Eigenes, Schlichtheit auf Verspieltes.Die Bluescht-Sängerin Seraina Clark begeisterte an der letzten Ausgabe von KlangBasel mit dem Trio «Jüützigs» mit einem Jodelspaziergang; nun darf das Publikum sitzen und geniessen. Das Konzert im Klara verspricht ein besonderes Klangerlebnis: Zeitlos schöne Lieder werden getragen von Cello, Akkordeon und Kontrabass. Eigene Farben erhält die Musik durch die unterschiedliche musikalische Herkunft der Besetzung: Seraina Clark ist auch Singer-Songwriterin und Mitbegründerin  des  Basler  Open  Mic, Anna Mazurek (Cello, Begleitgesang) ist Cellistin beim SWR Symphonieorchester; die zwei Gastmusiker Hannes Fankhauser (Kontrabass, Tuba, Alphorn) und Luzi Jenny (Akkordeon) sind vielseitig engagiert, sei es in der Tanzmusik, in der Volksmusik oder im Jazz. Nicht nur für Liebhaber*innen der Neuen Schweizer Volksmusik!

 

www.bluescht.ch

 

> Zurück zur Übersicht   > Jannik Giger  > Eintritt frei