• © Helge Reinald Philipp

Improvisieren als Klang, Kunst und tägliche Praxis

So 2. Mai 2021

Musik-Akademie, Leonhardsstrasse 6

 

Konzert

Die Initialzündung zu unorthodoxjukebox.o war Klangbasel 2016: Während zwei Nächten improvisierten rund 40 Basler Musiker*innen 16 Stunden lang in unterschiedlichsten Konstellationen. Daraus entstand rund ein Jahr später ein genre- und generationen-übergreifendes, improvisierendes Orchester mit Protagonist*innen aus allen Ecken der Basler Musikszenen. Für Klangbasel 2020/21 entwickelt das unorthodoxjukebox.o eine site specific performance.

 

Klangwerkstatt

Aus Alltagsgegenständen bauen Antonia Ravens und Lukas Huber mit Euch (Kinder ab 5 Jahren und Erwachsene) Instrumente, die anschliessend in improvisierten Kurzkonzerten zum Klingen gebracht werden.

 

Dialog

3 Musiker*innen vom unorthodoxjukebox.o und ihre jeweiligen «special guests» geben im Dialog Einblick in das Improvisieren als künstlerische und alltägliche Praxis – und verwischen dabei die Grenzen zwischen Performance und Gespräch.

 

www.unorthodoxjukebox.ch

 

 

> Zurück zur Übersicht   > KlangBasel-Kindernachmittag