Canto Amabile "Ruf der Hirtinnen"

Sa 24. September

14.00h, 30’
Brückenpfeiler Wettsteinbrücke, Oberer Rheinweg

 

Das Frauenvokalensemble präsentiert A-cappella vorgetragene Stücke sowie instrumental begleitete Kompositionen von Ernst Krenek, Bohuslav Martin?, Johannes Brahms, Jacques Ibert und Francis Poulenc.

 

Frauenvokalensemble Canto Amabile
Rebecca Reese, Elisabeth Capol, Barbara Fankhauser, Sopran
Dorothee Heit, Simona Buchwalder, Anna Brugnoni, Mezzosopran/Alt

 

Programm:
Ernst Krenek (1900–1991):
Fairies’ Song
The four sweet months
Summer again                   

Bohuslav Martinu (1890–1959):
aus „Tschechische Reimsprüche“ (A-cappella)
Hlásání pasa?ek I
Mo?ena, Mo?ena                           
                 
Johannes Brahms (1833–1897):       
aus „Deutsche Volkslieder“ (mit Klavier)
Es wohnet ein Fiedler
Feinsliebchen, du sollst mir nicht barfuss geh’n
Es steht ein’ Lind                   
       
Bohuslav Martinu (1890–1959):
aus „Tschechische Reimsprüche“ (A-cappella)
Zavírání lesa
Hlásání pasa?ek II                   

Jacques Ibert (1890–1962):
La berceuse du petit zébu                       

Francis Poulenc (1899–1963):
Petites voix
La petite fille sage
Le chien perdu
En rentrant de l’école
Le petit garçon malade
Le Hérisson

 

Das professionelle Vokalensemble wurde im Jahr 2002 gegründet. Die sechs Sängerinnen, die auch als Solistinnen tätig sind, verleihen dem Ensemble durch eine stilsichere und ausgereifte musikalische Gestaltung seinen unverwechselbaren Charakter. Die anspruchsvollen Programme, die sich das Ensemble Canto Amabile erarbeitet, umfassen Werke vom 13. Jahrhundert bis zur Moderne. Bekannte Kompositionen stehen neben selten gehörten Werken; A-cappella vorgetragene Stücke sowie instrumental begleitete Kompositionen kommen dabei zur Aufführung.

 

> Zurück zur Übersicht   > Zurück   > Weiter